Fernsehprogramm - Das REISE-TV-Programm Reisekataloge kostenlos bestellen Reiserücktrittsversicherungen im Test
Folgen:
Mein R&P
Jamaika

 

REISE-PREISE

Jamaika

Weiter Ausnahmezustand in Montego Bay

Der Notstand für St. James Parish und damit auch für Montego Bay wurde verlängert.

Dieser gilt jetzt laut Auswärtigem Amt »infolge krimineller Schießereien und Morde« bis zum 2. Mai (bisher 15. Februar). Die Hauptverbindung zwischen dem Flughafen Montego Bay und den Piers mit den Kreuzfahrtschiffen werde besonders überwacht und gelte als sicher. Zur intensivierten Verbrechensbekämpfung rufe die jamaikanische Regierung derzeit »Zones of Special Operations« (ZoSos) für begrenzte Gebiete aus, in denen gemeinsame Armee- und Polizeidurchsuchungen durchgeführt werden. Die Einwohner in diesen Zonen unterlägen Ausgehbeschränkungen und dürften die Zonen nur mit Ausweispapieren verlassen. Die erste dieser Zonen in »Mount Salem« lag im gleichen Distrikt (Parish) wie viele der u. a. auch von deutschen Touristen genutzten Hotels in und um Montego Bay. Diese für eine beschränkte Zeit (60 Tage) deklarierten Zonen sollten während der besonderen Operationen von Armee- und Polizei möglichst gemieden werden, heißt es bei den spezifischen Sicherheitshinweisen. Mehr Infos unter www.auswaertiges-amt.de

(13.02.2018, srt)

Toogle Right